Komm, Geist der Heiligkeit

„Aus dem Antrieb des Heiligen Geistes will ich wirken.“

Heilige Crescentia

Crescentia war ganz vom Heiligen Geist erfüllt. Dies zeigte sich schon sehr früh in ihrer Kindheit.  Später hatte sie Visionen des Heiligen Geistes. Nach ihrer Angabe malte der Maler Joseph Ruffini ein Bild davon. Es zeigt den Heiligen Geist in Gestalt einer Person.

Crescentia galt als mit allen Gaben des Heiligen Geistes beschenkt. Ihr Handeln war vom Geist geführt und geleitet. So konnte sie Ratgeberin und Trösterin für viele Menschen sein.

Auf das Pfingstfest bereitete sich Crescentia intensiv vor.  Den Heilig-Geist–Hymnus der Kirche „Komm, Geist der Heiligkeit“  trug sie stets in ihrem Herzen.

Wir Christen sind auf den Heiligen Geist getauft und dazu berufen, sein Tempel zu sein.  Immer wieder dürfen wir diesen mächtigen Beistand und Tröster einladen, in uns zu wohnen und uns zu leiten. Das Pfingstfest will uns dies neu bewusst machen.

Gemeinsam mit Crescentia beten wir: „Komm, Geist der Heiligkeit, damit wir aus dem Antrieb des Heiligen Geistes wirken.